Standard

Dieses Produkt kann nicht gekauft werden.

EN ISO 12696:2022

Aktuell

Zusammenfassung

Dieses Dokument legt Leistungsanforderungen an den kathodischen Korrosionsschutz von Stahl in Beton auf Zementbasis sowohl in neuen als auch bestehenden Bauwerken fest. Es umfasst Gebäude und Ingenieurbauwerke, einschließlich in Beton eingebetteter nicht vorgespannter und vorgespannter Bewehrung aus Kohlenstoffstahl. Es ist anwendbar auf unbeschichteten und auf organisch beschichteten Bewehrungsstahl. Es ist nicht anzuwenden für bewehrten Beton, der elektrisch leitfähige Fasern (z. B. Kohlenstoff oder Stahl) enthält. Dieses Dokument gilt für Stahl, der in Bauteile von Gebäuden oder Bauwerken eingebettet ist, die der Luft ausgesetzt, erdverlegt oder unter Wasser befindlich oder durch Gezeiten beeinflusst sind. Dieses Dokument ist nur anzuwenden für die Anwendungen des kathodischen Korrosionsschutzes von Stahl in Beton, die mit dem Ziel der Einhaltung der in 8.6 festgelegten Korrosionsschutzkriterien entwickelt wurden und bei denen die Einhaltung dieser Kriterien nachgewiesen werden kann. Hierfür ist die Bereitstellung von ausreichenden Leistungsüberwachungssystemen, wie in 6.3 festgelegt, an allen Teilen des zu schützenden Bauwerks erforderlich, um den Grad, bis zu dem die in 8.6 festgelegten Kriterien erfüllt werden, beurteilen zu können. Dieses Dokument ist nicht anzuwenden für galvanische Anoden oder Systeme, die zur Minderung des „Anodeneinleitungseffekts“ in Ausbesserungen eingebracht werden. Dieses Dokument ist auch nicht anzuwenden für alle Formen von kathodischen Korrosionsschutzsystemen oder sonstigen elektrochemischen Behandlungen, die entweder die Anforderungen nach 8.6 nicht erfüllen können oder nicht mit den Leistungsüberwachungssystemen ausgestattet sind (siehe 6.3), die zur Beurteilung, ob die in 8.6 festgelegten Schutzkriterien erfüllt werden, notwendig sind. ANMERKUNG 1 Anhang A enthält Leitlinien zu den Grundsätzen des kathodischen Korrosionsschutzes und dessen Anwendung auf Stahl in Beton. ANMERKUNG 2 Dieses Dokument, das zwar nicht speziell für den kathodischen Schutz von Stahl in irgendeinem Elektrolyten, ausgenommen Beton, vorgesehen ist, kann für den kathodischen Schutz von Stahl in anderen zementartigen Werkstoffen, wie sie z. B. bei in Stahlrahmen eingesetztem Mauerwerk, Bausteinen und mit Terrakotta verkleideten Bauwerken aus dem frühen 20. Jahrhundert zu finden sind, angewendet werden. Bei derartigen Anwendungen sind zusätzliche Überlegungen für diese Bauwerke hinsichtlich Ausführung, Werkstoffen und Einbau des kathodischen Schutzes erforderlich; die Anforderungen des vorliegenden Dokumentes können jedoch auf diese Systeme angewendet werden.

Produktspezifikationen

  • Standard von
  • Ausgabedatum:
  • Einspruchsfrist bis:
  • Edition: 2
  • Dokumenttyp: EN
  • Seiten
  • Herausgeber: CEN
  • Lieferant: CEN
  • ICS: 77.060
  • ICS: 77.140.15
  • Europäisches Komitee: CEN/TC 219